Erste Hilfe & Sicherheit

Erste Hilfe & Sicherheit in jeder Lage

Ein gut organisierter und gut bestückter Erste-Hilfe-Kasten bietet dir Sicherheit. Hast du dich auf solch einen Zwischenfall gut vorbereitet, kann dein Einsatz lebensrettend sein. Das kann von bedeutender Wichtigkeit sein. Gerade dann, falls du dich mit deinen Lieben in ein abgelegenes oder gebirgiges Gelände begibst. In solchen Fällen kann es Stunden dauern, bis eine Rettungsgruppe bei dir eintrifft. Mit einem gut ausgestatteten Erste-Hilfe-Koffer kannst du die Stunden bis ein Arzt kommt gut überbrücken. Darüber hinaus ist es immer gut auch zu Hause einen Erste-Hilfe-Kasten bereitzuhaben.

  • Wichtig: Bevor du campen gehst, überzeuge dich, dass aus deiner Erste-Hilfe-Tasche nichts fehlt!

Erste Hilfe Kästen werden in verschiedenen Formen und Größen angeboten

Wie schon erwähnt, der Erste-Hilfe-Kasten ist auch für Zuhause praktisch. Wenn du ihn zum Campen mitnehmen willst, überzeuge dich, dass du alles eingepackt hast und die Menge des Inhalts der Anzahl der Urlauber angepasst ist.

Hier noch eine Checkliste, die du gemäß deiner Aktivitäten im Freien anpassen kannst:

  • Kreppverband unterschiedlicher Breite
  • Hypoallergenes (Haut-)Klebeband
  • Dreieckige Bandagen
  • Selbstklebende Verbandsstreifen (z. B. Pflaster) in verschiedenen Größen
  • Mulltupfer
  • Druckfixierverband
  • Kombinierte Verbandskissen (10 cm x 10 cm)
  • Nicht klebende Verbandskissen (7,5 cm x 10 cm)
  • Sterile Augenbinde
  • Alkoholtupfer
  • Schere aus Edelstahl (scharf/stumpf) 12,5 cm
  • Einweghandschuhe
  • Spitzzange aus Edelstahl (Pinzette)
  • Schock (thermische) Decke
  • Sicherheitsnadeln
  • Notizblock und Permanent-Marker
  • sterile Kochsalzlösungsröhrchen/-beutel
  • Einweg-Wiederbelebungs-Gesichtsschutz
  • Juckreiz-Salbe
  • Erste-Hilfe-Buch

Sobald du deinen Erste-Hilfe-Basiskasten zusammengestellt oder einen fertigen gekauft hast, kannst du ihn deinem individuellen Verwendungszweck anpassen. Hier meine Empfehlung:

 

Für die Verwendung beim Campen solltest du die folgenden Dinge hinzufügen:

  • Insektenschutzmittel
  • Kreppverbände
  • Kühlpackungen
  • Einweg-Poncho
  • Plastiktüten
  • Pfeife
  • Kompass
  • Taschenlampe und Leuchtstab

Wenn du mit Babys oder Kleinkindern unterwegs bist, brauchst du außerdem noch ein:

  • Digitales Thermometer
  • Schmerzmittel für Kinder und
  • Kunststoffspritzen für eine genaue Dosierung.

Wichtig ist, dass du alle Medikamente für eine bereits bestehende Krankheit mitnimmst. Machst du einen längeren Campingurlaub, zahlt es sich aus, zusätzlich ein Rezept einzupacken.

Wo sollst du deinen Erste-Hilfe-Kasten aufbewahren

  • Während einer Wander- oder Trekking Tour sollte der Erste-Hilfe-Kasten im Rucksack sein
  • Beim Campen kannst du ihn im Auto, dem Wohnwagen oder dem Boot aufbewahren.

Wo immer du den Erste-Hilfe-Kasten aufbewahrst, er sollte fest verschlossen und leicht erreichbar sein. In Fahrzeugen ist es wichtig, dass du einen Platz findest, wo der Erste-Hilfe-Kasten sicher verstaut ist.